kunst pflanzen

Petit swiss_2klVernissage_110515_1klIMG_0304_kl

Elisa Bollazzi, Séra Ildi, Andrea Silbermann

Entstehung_der_Pyramide4Rosenhecke_klMooslandschaft-Kastanie-Web_kl

Anna Kanai, Lisa Schiess, Jürg Egli

Ihre räumliche Nachbarschaft lässt die Unterschiedlichkeit der künstlerischen Positionen sichtbar werden. Die Werke treten aber auch in einen Dialog miteinander und mit dem Ort: Über ihre künstlerische Aussage hinaus sind sie Stadtanalyse mittels künstlerischer Intervention, Versuchsanordnungen des Urbanen.

Die Überlagerung von Nutzgarten und Kunstraum eröffnet ein weites Feld für produktive Irritationen und Bedeutungs- verschiebungen. Der Merkurgarten bildet so den Rahmen für die Entwicklung kultureller und künstlerischer Praktiken, für eine veränderte Wahrnehmung der urbanen Natur und die Erneuerung der Stadt aus ihren Brachen.

Aktuelle Beiträge siehe Blog.

Konzeption und Organisation: Hanga Séra

Kuratorin und Künstlergespräche: Hanga Séra

GAJ_Logo_CMYK_vektorisiert Kopie

Logo_österreichisches_Kulturforum_Bern

Bern_deut_o_cOffset_4farbig_d.eps Kopie
Logo GZ Hottingen